Vitamin K2

Transportiert Calcium in die Knochen

Gemäss neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen kann Vitamin D3 seine positive Wirkung nur entfalten, wenn die Vitamin K2 Versorgung gewährleistet ist. Vitamin K2 sorgt dafür, dass das aufgenommene Calcium auch tatsächlich in die Knochen und Zähne transportiert wird und sich nicht in Gefässen, Organen und im Gewebe ablagert, dort zu Verkalkungen führt und uns somit schadet.

Ein Teil des täglichen Bedarfs muss über die Nahrung zugeführt werden. Ein anderer Teil wird von Bakterien produziert, die in unserem Darm leben. Hierfür ist eine intakte Darmflora notwendig. Die Darmgesundheit in den Industrieländern ist jedoch aufgrund häufig ungesunder Ernährung, zu steriler Umgebung und dem übermässigen Einsatz von Antibiotika oft gestört. Den Vitamin K2 Bedarf nur über die Ernährung zu decken ist kaum möglich. Falls aus ethischen oder gesundheitlichen Gründen zudem noch auf Milchprodukte verzichtet wird, ist eine Minderversorgung kaum zu vermeiden.